Das Kreismuseum in Wolmirstedt

Das 1927 auf Initiative des Wolmirstedter Lehrers Hans Dunker gegründete regionalgeschichtliche Museum befindet sich in einer rekonstruierten Bruchsteinscheune aus dem Jahre 1846. Sie gehört zu einem historischen Gebäudeensemble auf einer mittelalterlichen Burganlage.

Das Museum Wolmirstedt zeigt Ausstellungen zur Geschichte der Stadt Wolmirstedt, eine naturkundliche zum Thema „Ohreniederung und der Restauwald- das Küchenhorn“ sowie historischen Werkstätten; Schmiede, Stellmacherei und Sattlerei. Diese Werkstätten werden in die Aktivitäten des Museums einbezogen.

In Vorbereitung befindet sich die Dauerausstellung „Geologie und Nutzung der Bodenschätze im Landkreis Börde von den Anfängen bis zur Gegenwart“.

Es werden jährlich ca. 2 bis 3 Sonderausstellungen zu unterschiedlichen Themen gezeigt.

Des Weiteren verfügt das Museum Wolmirstedt über einen umfangreichen Archiv- und Bibliotheksbestand, zu dem unter anderem der „Allgemeine Anzeiger“ für die Kreise Wolmirstedt und Neuhaldensleben von den Jahrgängen 1855-1943 zählen.

Nach einem Rundgang durch das Museum kann die Außenanlage der Schlossdomäne, zu der ein Torhaus, ein Herrenhaus, eine Schlosskapelle, ein Schloss sowie ein Schlossgarten gehören, betrachtet werden.

Es besteht die Möglichkeit, die 1480 im Stil der Backsteingotik errichtete Schlosskapelle von innen zu besichtigen.

Einen weiteren Besichtigungspunkt des Museums bildet die 1842 erbaute Bockwindmühle am westlichen Stadtrand von Wolmirstedt. Nach Anmeldung wird die voll funktionstüchtige Mühle in Betrieb genommen. Dort befindet sich ein Hotel mit Gaststättenbetrieb.

 

Vom Museum Wolmirstedt angebotene Fachführungen und Projekte

 

Stadtführung durch Wolmirstedt

Fachführung zu Fuß vom Museum um den historischen Stadtkern. Ausgehend vom Burgmodell im Museum führt der Weg über die mittelalterliche Burganlage mit Besichtigung der gotischen Schlosskapelle zum ehemaligen Zisterzienser Nonnenkloster

 

Burgführungen

Fachführung zu Fuß vom Museum über die mittelalterliche Burganlage mit Besichtigung der gotischen Schlosskapelle und der Gewölbe im Schlossgebäude

 

Mühlenführungen

Fachführung zu Fuß, per Rad oder PKW zur Bockwindmühle vor den Toren der Stadt Wolmirstedt. Die voll funktionstüchtige Bockwindmühle von 1842 kann von innen besichtigt werden und auf Wunsch wird die Mühle in Betrieb genommen.

 

Führung im Museum

Fachführung durch die Ausstellungen des Museums

 

Museumspädagogisches Angebot

Projekt Schmieden

Schüler bekommen anhand einer Führung in den historischen Werkstätten einen theoretischen Einblick in die Arbeit von Schmied, Stellmacher und Sattler.

Anschließend können sie an der Feldschmiede versuchen selbst Hand anzulegen und das Eisen zum glühen zu bringen.

 

Kinderkirchenführung

Anhand der gotischen Schlosskapelle werden den Schüler Einblicke in die Bauweise und des Mittelalters sowie verschiedener Religionen vermittelt. Nach einer kurzen Führung sollen die Schüler angeregt werden, fehlende Elemente dieser Kirche mit einfachen Mitteln zu ergänzen. Dieses Angebot gilt für Schulklassen als Ergänzung zum Geschichts- und Religionsunterricht.