Kreisvolkshochschule

Die Kreisvolkshochschule Börde ist seit dem 01.01.2011 das kommunale Weiterbildungszentrum des Landkreises Börde und ist eine unselbstständige und gemeinnützige öffentliche Einrichtung. Wir sind auf Grundlage des Gesetzes zur Förderung der Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt durch das Kultusministerium als förderungsfähige Einrichtung anerkannt.


Bildungsauftrag:

  • Anbieten von Bildungsveranstaltungen, welche Heranwachsenden und Erwachsenen die Möglichkeit gibt, durch freiwillige Wiederaufnahme organisierten Lernens Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben, zu erneuern und zu vermehren
  • Förderung des lebenslangen Lernens
  • Förderung politischer Partizipation und zivilgesellschaftlichem Engagements
  • Förderung von Integration und Mehrsprachigkeit
  • Förderung der Beschäftigungs- und Weiterbildungsfähigkeit
  • Förderung Gesundheit und Lebensqualität
  • Förderung von Kultur und Kreativität
  • Die Kreisvolkshochschule steht in der Verantwortung gesellschaftliche Ansprüche umzusetzen, wie das allgemeine Recht auf Bildung, den Abbau struktureller Benachteiligungen und die Förderung der Begabungen auch im Erwachsenenalter.
  • Eine Aufgabe der KVHS ist es, allen Bürgern Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung dieser gesellschaftlichen, beruflichen und persönlichen Anforderungen zu geben und dies in Form von wissensvermittelnden Bildungsveranstaltungen.

 

Bildungsspektrum

Wir bieten Kurse in den verschiedensten Gebieten an. Lernen Sie eine neue Sprache, verbessern Ihre Fitness durch musikbegleitende Sportkurse oder erlernen den Umgang mit digitalen Medien und mobilen Endgeräten. Weitere Programme erleben Sie bei uns in den Fachbereichen:

  • Politik-Gesellschaft-Umwelt
  • Sprachen
  • Kultur-Gestalten
  • Gesundheit
  • Arbeit-Beruf
  • Grundbildung-Schulabschlüsse

 

Bildungsmaßnahmen zur Förderung der Integration

Durch das Lernen der deutschen Sprache wird Flüchtlingen der Einstieg in die Arbeitswelt und dem gesellschaftlichen Miteinander erleichtert. Aus diesem Grund fördern wir die Integration und Interkulturalität durch Maßnahmen, wie:

  • Beratung und Abwicklung des gesamten Anmeldeverfahrens für Integrationskurse
  • Durchführung von Integrationskursen/Zweitschriftenlernerkursen
  • Durchführung von Alphabetisierungskursen
  • Durchführung von Kursen der beruflichen Sprachförderung B2
  • Zertifikatsprüfungen Deutsch in den GER-Stufen A1 bis C1
  • Prüfungsvorbereitungskurse
  • Durchführung von Einbürgerungstests
  • Sonderprojekte zur Integration

 

Sonderprojekte

1. Alphabetisierung & Grundbildung

Als Projektdurchführer des ESF Projektes: „Alphabetisierung von Erwachsenen“ unterstützen wir Menschen, die Schwächen beim Lesen, Schreiben und der Grundbildung besitzen. Gefördert wird das Projekt durch:

2. talentCAMPus

Der talentCAMPus ist ein Projekt des Deutschen Volkshochschulverbandes im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Im talentCAMPus haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, in den Ferien unentdeckte Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Dazu gehören:

  • professionelle Graffitis sprayen
  • HipHop tanzen
  • Fotocomics erstellen
  • YouTube-Videos gestalten

Das Besondere an einem talentCAMPus ist die Kombination aus standardisierten und freien Angeboten der kulturellen Bildung. So werden Kinder und Jugendliche in ihren kulturellen, interkulturellen, sprachlichen und sozialen Kompetenzen gefördert und erhalten gleichzeitig Raum für die Entfaltung ihrer individuellen Bedürfnisse und Kreativität. Das Projekt wird finanziell gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und ist für Teilnehmer kostenlos.

3. weitere Dienstleistungen

  • Beratungsstelle für die bundesweite Bildungsprämie
  • Prüfungszentrum für anerkannte Sprachzertifikate (TELC, Goethe-Institut)
  • Zentrum für X-Pert-Prüfungen
  • Anbieter von Bildungsurlauben im Rahmen des Bildungsfreistellungsgesetzes in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen
  • Bildungspartner für Menschen mit Behinderungen