Gymnasien

Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium Haldensleben

Schulstraße 23
39340 Haldensleben

Telefon: +49 3904 2288
Fax: +49 3904 720288

E-Mail: kontakt(at)gym-haldensleben.bildung-lsa.de
Internet: www.pffg.de

 

Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium Wolmirstedt

Schwimmbadstraße 1
39326 Wolmirstedt

Telefon: +49 39201 55110
Fax: +49 39201 55132

E-Mail: kontakt(at)kjf-gym.de
Internet: www.kjf-gym.de

 

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Weferlingen

Weferlingen
Geschwister-Scholl-Straße 2
39356 Oebisfelde-Weferlingen

Telefon: +49 39061 2306
Fax: +49 39061 984858

E-Mail: steingymnasium(at)web.de
Internet:http://gymnasium-weferlingen.de

 

 

Gymnasium Oschersleben

Lindenstraße 2
39387 Oschersleben (Bode)

Telefon: +49 3949 2347
Fax: +49 3949 96551

E-Mail: kontakt(at)gym-oschersleben.bildung-lsa.de
Internet: www.gymnasium-oschersleben.de

Börde-Gymnasium Wanzleben-Börde

Raßbachplatz 4
39164 Wanzleben-Börde

Telefon: +49 39209 42025
Fax: +49 39209 46799

E-Mail: sekretariat(at)boerde-gymnasium.de
Internet: www.boerdegymnasium.de

Gymnasien in freier Trägerschaft

Internationales Gymnasium „Pierre Trudeau“

Bahnhofstraße 27/29
39179 Barleben

Telefon: +49 39203 565810
Fax: +49 39203 565829

E-Mail: gymnasium@ecole-stiftung.de
Internet: www.ecole-stiftung.de

Internatsschule Hadmersleben gGmbH - Gymnasium

Hadmersleben
Planstraße 36
39398 Oschersleben (Bode)

Telefon: +49 39408 93100
Fax: +49 39408 93102

E-Mail: kontakt@gym-internatsschule-hadmersleben.bildung-lsa.de
Internet: www.privatgymnasium.de

Freies Gymnasium Gröningen

Grabenstraße 14
39396 Gröningen

Telefon: +49 341 39393810

E-Mail: sekretariat-gymnasium-groe@rahn.education
Internet: www.boerdecampus.de

Freies Gymnasium Gröningen
educado CAMPUS

Goethepromenade 6
39367 Gröningen


Telefon:+49 341 39393810
Fax: +49 341 39393799

E-Mail: sekundarschule-groe@rahn.education 
Internet: https://rahn.education/

Hinweise zur Anmeldung an weiterführende Schulen in freier Trägerschaft:

Schulen in freier Trägerschaft wirken neben den öffentlichen Schulen bei der Erfüllung des Bildungsauftrages im Rahmen des Artikels 28 der Landesverfassung und des Artikels 7 des Grundgesetzes eigenverantwortlich mit. Alle Schulen in freier Trägerschaft haben einen überregionalen Einzugsbereich und nehmen auch auswärtige Schüler auf. Es ist ein Schulgeld zu entrichten. Die Anmeldung des Kindes erfolgt durch die Erziehungsberechtigten direkt an der gewünschten Schule. Erkundigen Sie sich bitte nach den Terminen und Bedingungen an der jeweiligen Schule. In der Regel finden Aufnahmegespräche statt. Details entnehmen Sie bitte der jeweiligen Homepage der Schulen. Prüfen Sie bitte nach Erhalt des Bescheides über die Aufnahme oder Nichtaufnahme an einer Schule in freier Trägerschaft die Aktualität der Angaben in der Schullaufbahnerklärung, ggf. ist ein Antrag auf Änderung notwendig. Auskunft erteilt das Amt für Bildung und Kultur.

Schulentwicklungsplanung

Die Landkreise und kreisfreien Städte stellen Schulentwicklungspläne für ihr Gebiet im Benehmen mit der Schulbehörde und den kreisangehörigen Gemeinden unter Mitwirkung ihrer Kreiseltern- und Kreisschülerräte, der Sozialpartner, der Wirtschaftsverbände und der zuständigen Arbeitsämter auf, mit dem Ziel zu gewährleisten, ein differenziertes, auswahlfähiges Angebot regional erreichbar vorzuhalten und flexibel auf die Nachfrage reagieren zu können. In den Plänen werden der mittelfristige und langfristige Schulbedarf sowie die Schulstandorte  ausgewiesen. Die Schulentwicklungspläne werden durch Kreistags- oder Stadtratsbeschluss festgestellt. Die Schulentwicklungspläne bedürfen der Genehmigung durch die Schulbehörde. Die Schulentwicklungspläne sind alle fünf Jahre zu überprüfen und fortzuschreiben. mehr