Praktika für Schüler und Studenten

Praktikum für Schüler

Der Landkreis Börde bietet sehr gern Schülerpraktika, um die verschiedenen Ausbildungsberufe den Schülern näher zu bringen und Verwaltung interessant zu machen. In der Schule sollen Praktika der Berufsorientierung dienen. Das heißt, hier in der Kreisverwaltung wird dir die Chance gegeben, den Arbeitsmarkt kennenzulernen und in die Berufe der Verwaltungsfachangestellten, Straßenwärter oder auch Notfallsanitäter reinzuschnuppern, damit es dir später leichter fällt, dich für einen dieser Berufe zu entscheiden. Hierbei gilt „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Der Zeitraum für das Schulpraktikum wird sehr früh bekannt gegeben. Aus gutem Grund – denn die Lehrer wissen natürlich, dass in diesen zwei Wochen um die 70 Schüler am selben Ort einen Praktikumsplatz suchen.

Das muss in die Bewerbungsmappe:

  • Deckblatt
  • Bewerbungsschreiben mit Praktikumszeitraum und ggf. Wunscheinsatzort und spezielle Interessen (max. 2 Seiten)
  • Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  • aktuelles oder letztes Zeugnis (als Kopie)
  • Praktikanachweise (als Kopie, falls vorhanden)

Aussehen:      

  • Unterlagen in DIN A 4
  • Rechtschreibfehler sollten unbedingt vermieden werden
  • auf korrekte Zeichensetzung ist zu achten
  • Unterschriften immer leisten
  • keine abgenutzten Dokumente, möglichst neuwertige Dokumente benutzen

 

Praktikum für Studenten

Der Landkreis Börde bietet sehr gern Praktika im Rahmen des Studiums an. Praxiserfahrung ist in vielen Berufen das A und O – und somit für viele Berufseinsteiger auch Voraussetzung. Während des Studiums sind oftmals für die verschiedenen Fachrichtungen studienbegleitende Praktika vorgesehen. Ob im Veterinärwesen, im sozialen Bereich oder im technischen bzw. nichttechnischen Dienst, der Landkreis Börde kann vielseitige Kenntnisse und Fertigkeiten auf kommunaler Ebene vermitteln und ein abwechselungsreiches Praktikum bieten.

Wenn Du dich an dieser Stelle angesprochen fühlst, bist Du hier genau richtig. Der Vorteil eines Praktikums besteht darin, dass Du über einen längeren Zeitraum hinweg tiefe Einblicke in die Arbeitsstrukturen einer Kommunalverwaltung erhalten und wichtige praktische Erfahrungen für dein späteres Berufsleben sammeln kannst. Wir garantieren dir, dich in die zugeteilten Aufgaben angemessen und fair in den Berufsalltag zu integrieren.

Inhalt der Bewerbungsmappe:

  • Deckblatt
  • Bewerbungsschreiben mit Praktikumszeitraum und ggf. Wunscheinsatzort und spezielle Interessen (max. 2 Seiten)
  • Lebenslauf (max. 2 Seiten)
  • aktuelles oder letztes Zeugnis (als Kopie)
  • Praktikanachweise (als Kopie, falls vorhanden)
  • Immatrikulationsbescheinigung