Landkreis

Nur eine Person mit Termin erhält Zutritt / unter Berücksichtigung pandemiebedingter Sonderregelungen öffnet ab 12. Mai 2020 die Kfz-Zulassungsstelle in Haldensleben

Erstmalig nach der pandemiebedingten Schließung wird die Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises Börde in Haldensleben, Kronesruhe 8, am 12. Mai 2020 wieder für den Besucherverkehr geöffnet. In den letzten Wochen wurden nur unaufschiebbare Zulassungsangelegenheiten (für den Rettungsdienst, für Lebensmitteltransporte, für Pflegedienste oder Personen, die nachweisen konnten, das Fahrzeug für Fahrten zu Arbeit zu benötigen) in Oschersleben (Triftstraße 9-10) bearbeitet.

Die Öffnungszeiten der Kfz-Zulassungsstellen ab 12. Mai 2020:

Dienstag, 12.05.2020 / 08:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)

mittwochs 08:00 - 12:00 Uhr (nur Standort Oschersleben)
donnerstags 08:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)
freitags 08:00 - 11:30 Uhr (Haldensleben/Oschersleben)
montags 08:00 - 12:00 Uhr (nur Standort Haldensleben)

Ab sofort steht nun auch wieder das Onlineportal für Terminreservierungen auf den Internetseiten des Landkreises Börde zur Verfügung.

(bitte klicken) hier geht es zur Terminreservierung und zu weiteren Informationen rund um kfz-Zulassungsangelegenheiten

Wichtig zu wissen, Terminangelegenheiten, wie während der letzten Wochen per Telefon oder Mail, werden nicht mehr bearbeitet. Zur Eindämmung des Besucherverkehrs bleiben zudem die (physischen) Terminreservierungsterminals in Haldensleben und Oschersleben bis auf weiteres geschlossen.

Zur Beachtung für Antragsteller:

  • pro Termin erhält nur eine Person Zutritt zum Verwaltungsgebäude (Antragsteller ohne Termin erhalten keinen Zutritt)
  • im Eingangsbereich besteht die Möglichkeit der Händedesinfektion, die genutzt werden sollte
  • am Empfang werden die Besucherdaten zum Zwecke einer möglichen
  • Kontaktverfolgung aufgenommen / zudem erfolgt die Abfrage zu Kontakten zu Reiserückkehrern und zu erkrankten Personen
  • bei möglichen Covid19- oder Erkältungssystemen des Antragstellers wird eine Bearbeitung ausgeschlossen
  • analog des öffentlichen Personennahverkehrs / Einzelhandels sollen Antragsteller einen Mund-Nasen-Schutz tragen / die Schalter sind zum gegenseitigen Schutz (Antragsteller / Bearbeiter) mit Plexiglaswänden ausgestattet
  • Antragsteller haben gemäß den Bestimmungen der Eindämmungsverordnung die Abstandsregeln 1,5 bis 2 m zu beachten / hier wird an die Eigenverantwortung appelliert
  • Autohäuser und Zulassungsdienste erhalten nach Abstimmung gesonderte Termine

Bildunterschrift:

Antragsteller und Sachbearbeiter halten Abstand. Zusätzlicher Schutz besteht durch eine Plexiglaswand. Zu Erledigung des Antrages erhält nur eine Person mit Termin Zutrittsrecht in das Verwaltungsgebäude in Oschersleben oder in Haldensleben.


Hier geht es zu Meldung in druckbare A4-PDF-Fasssung (bitte klicken)

Letzte Aktualisierung: 11.05.2020 11:26 Uhr