Barrierefreie Mobilität

Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen haben im Landkreis Börde die Möglichkeit, die Börde-Busse als öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Diese eignen sich auch für Menschen, die Beeinträchtigungen im Seh- und Hörbereich haben. Ebenso befinden sich in den Bussen extra Plätze für Menschen mit einem Rollstuhl/ Rollator bzw. für Bürger mit einem Kinderwagen. Haltestellen werden visuell in den Bussen angezeigt, ebenso wie Durchsagen auf den nächsten Halt hinweisen. So haben auch Menschen mit Seh- und Hörbeeinträchtigung die Möglichkeit, den Nahverkehr für ihre Belange zu nutzen. 

 

Anbieter von Fahrdiensten für MmB

Für Menschen mit Behinderung, Krankheit oder altersbedingten Beschwerden gibt es im Landkreis Börde Unterstützung zur Beförderung. Bspw. die Malteser und die Johanniter  bieten Fahrdienste an, sodass dem Weg zum Arzt, zur Gymnastik oder zum Treffen mit Freunden nichts im Wege steht. Die gesellschaftliche Teilhabe soll ermöglicht werden.

Die Malteser: Telefon 0391 6093122
Die Johanniter: 0391 73570-25


Ebenso gibt es die Krankenbeförderung und Mietwagen GmbH Ackermann. Das Unternehmen bietet Rollstuhl- und Behindertenfahrten, Liegendfahrten, Serienfahrten sowie Dialysen, Taxi und Mietwagen.

Krankenbeförderung und Mietwagen GmbH Ackermann
Dr. Hübener-Straße 28
Bottmersdorf
39164 Wanzleben-Börde
Telefon: 039209 44055
Telefon Büro: 039209 42130
E-Mail: Ackermann_gmbh@t-online.de
Internet: www.ackermann-krankentransporte.de