Offene Vermögensfragen

Leistungsbeschreibung

Grundsatz der vermögensrechtlichen Regelung ist es, dass Vermögenswerte an die ehemaligen Eigentümer oder deren Erben zurückzugeben sind. Dieser Grundsatz der Rückgabe wird jedoch zu Gunsten der redlichen Erwerber von Eigentum oder dinglichen Nutzungsrechten (beispielsweise in den so genannten "Häuslebauer"-Fällen) sowie in denjenigen Fällen durchbrochen, in denen die Rückgabe aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen ausgeschlossen ist.

Ist die Rückgabe nicht möglich, hat der Alteigentümer Anspruch auf Entschädigung. Er konnte auch grundsätzlich an Stelle der Rückgabe Entschädigung wählen. Einzelheiten, insbesondere über die Höhe der Entschädigung, sind im Entschädigungsgesetz und für NS-Verfolgte im NS-Verfolgtenentschädigungsgesetz geregelt.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen beim Landesverwaltungsamt.

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Postadresse

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt - Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen - Unternehmensentschädigung
Postfach 200256
06003

Postadresse

Ernst-Kamieth-Straße 2
06112

Telefon

Telefon: 0345 514-3712
Telefax: 0345 514-3988
Telefax: 0345 514-3988

Öffnungszeiten

09.00 Uhr - 15.30 Uhr, oder nach Vereinbarung

Postadresse

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt - Landesamt zur Regelung offener Vermögensfragen - Vermögensrecht
Postfach 200256
06003

Postadresse

Ernst-Kamieth-Straße 2
06112

Telefon

Telefon: 0345 514-3651

Öffnungszeiten

09.00 Uhr - 15.30 Uhr, oder nach Vereinbarung