Gefahrenabwehr/Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

Leistungsbeschreibung

Maßnahmen zur Verhütung von Schäden, die einzelnen Personen oder der Allgemeinheit entstehen könnten, wenn nicht durch behördliches Handeln in den Geschehensablauf eingegriffen wird, werden mit dem Begriff „Gefahrenabwehr“ bezeichnet.

Die Sicherheitsbehörden und die Polizei haben die gemeinsame Aufgabe der Gefahrenabwehr. Die Polizei wird in Erfüllung der Aufgaben der Gefahrenabwehr nur tätig, soweit die Gefahrenabwehr durch die Sicherheitsbehörden nicht rechtzeitig möglich erscheint. Die vorbeugende Bekämpfung von Straftaten (als Unterfall der Gefahrenabwehr) obliegt der Polizei.

Die Verwaltungsgemeinschaften, Verbandsgemeinden und Gemeinden, die keiner Verwaltungsgemeinschaft oder Verbandsgemeinde angehören, sind zuständige Sicherheitsbehörden für Aufgaben der Gefahrenabwehr, soweit keine besonderen Zuständigkeitsregelungen getroffen worden sind.

Zu den wichtigsten Aufgaben der Sicherheitsbehörden auf der Grundlage des Gesetzes über die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landes Sachsen-Anhalt gehört die Überwachung der Einhaltung der Regelungen kommunaler und landesweit geltender Gefahrenabwehrordnungen. Kommunale Gefahrenabwehrverordnungen enthalten zum Beispiel Regelungen betreffend die Abwehr von Gefahren bei Verkehrsbehinderungen und -gefährdungen, ruhestörendem Lärm, Tierhaltung, offenen Feuern im Freien, Betreten und Befahren von Eisflächen sowie mangelhafte Hausnummerierung.

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Adresse

Landkreis Börde - Rechtsamt - Sachgebiet Ordnung und Sicherheit
Bornsche Straße 2
39340 Haldensleben, Stadt

Postadresse

Postfach 10 01 53
39331 Haldensleben, Stadt

Telefon

Telefon: +49 3904 7240-4243
Telefax: +49 3904 7240-54291

Öffnungszeiten

Di. 8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Do. 8:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr

Fr. 8:00 - 11:30 Uhr

oder nach Vereinbarung

 

NEU: Bedarfsorientierte Sprechzeiten Jagd-, Fischerei- und Waffenangelegenheiten ab 29.05.2019 in Oschersleben

 

Alle zwei Monate am letzten Mittwoch im Monat (29.05., 31.07., 25.09. und 27.11.2019) von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Präsenzraum 205, Haus 3

Aus organisatorischen Gründen werden die Antragsteller gebeten vor dem Besuch unter Angabe des Anliegens einen Termin abzustimmen. Telefon +49 3904 7240-4230 / E-Mail rok@boerdekreis.de