Bildung neuer Flurstücke

Leistungsbeschreibung

Wenn Sie ein bestehendes Flurstück in mehrere selbständige Flurstücke, z. B. zwecks Verkauf, aufteilen lassen wollen, müssen Sie einen Antrag beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt (LVermGeo) oder bei einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur stellen.

Zur Bildung von neuen Flurstücken wird dann entweder eine Liegenschaftsvermessung durchgeführt oder die Flurstücksbildung erfolgt unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne örtliche Vermessungsarbeiten. Welcher Sachverhalt auf Ihren konkreten Einzelfall zutrifft, erläutern Ihnen die Vermessungsstellen gern im Einzelnen.
 

Welche Gebühren fallen an?

Für die Bildung von Flurstücken werden Gebühren erhoben. Die Gebühren sind abhängig von der Anzahl der Grenzpunkte, der Grenzlänge und dem Bodenrichtwert.

Was sollte ich noch wissen?

Weiterführende Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation.

zurück zur Übersicht

Zuständige Stellen und Formulare

Postadresse

Specht, Dieter - Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
Wilhelm-Heine-Straße 20
39387 Oschersleben (Bode), Stadt

Telefon

Telefax: 03949 501960
Telefon: 03949 2237

Postadresse

Wenck, Udo-Heinrich - Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
Bülstringer Str. 18
39340 Haldensleben, Stadt

Telefon

Telefon: 03904 66250
Telefax: 03904 662555

Postadresse

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 15
39104

Telefon

Telefon: +49 391 567-8585
Telefax: +49 391 567-8686

Öffnungszeiten

Mo: 08:00 - 13:00 Uhr

Di: 08:00 - 13:00 Uhr

Mi: 08:00 - 13:00 Uhr

Do: 08:00 - 13:00 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

zusätzlich für Antragsannahme

und Information

Mo: 13:00 - 15:30 Uhr

Di: 13:00 - 18:00 Uhr

Mi: 13:00 - 15:30 Uhr

Do: 13:00 - 15:30 Uhr