Berufsorientierung

Leistungsbeschreibung

Wer noch nicht weiß, was er werden will oder denkt, dass dieser Beruf nichts für einen ist, für den hält das Land Sachsen-Anhalt jede Menge Möglichkeiten bereit, sich beruflich zu orientieren. Neben Schnuppertagen an Hochschulen oder in Betrieben sowie diversen Bildungsmessen, bieten insbesondere der Girls’Day und der Boys‘ Day eine erste Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler an.

Boys'Day – Jungen-Zukunftstag in Rheinland-Pfalz

Der Jungen-Zukunftstag entstand als Gegenstück zum Mädchen-Zukunftstag und ist seit 2010 ein bundesweiter Aktionstag. An diesem Tag können sich Jungen und junge Männer fernab von Klischees in Berufen ausprobieren, die vornehmlich von Frauen besetzt sind. Ziel ist es Berufsfelder, wie zum Beispiel Pflege und Gesundheit oder Erziehung auch beim männlichen Geschlecht bekannt zu machen und bestehende Hemmschwellen abzubauen. In Workshops wird es Teilnehmern zudem ermöglicht, Rollenbilder zu hinterfragen und Schlüsselkompetenzen, wie Teamfähigkeit zu erwerben.

Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag in Rheinland-Pfalz

Ähnlich dem Jungen-Zukunftstag stellt auch der Mädchen-Zukunftstag zahlreiche Berufe und Orientierungsangebote für Mädchen und junge Frauen vor, die üblicherweise von Männern geprägt sind. Dabei können Mädchen beispielsweise Bereiche, wie IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik erkunden. Eine Teilnahme am Girls’Day steht allen Schülerinnen ab der 5. Klasse offen. Als größtes Berufsorientierungsprojekt existiert der Mädchen-Zukunftstag nun schon seit 2001.

 

Daneben bieten die Arbeitsagenturen im Land umfassende Berufsberatungen an.

 

zurück zur Übersicht