Inklusion

Inklusive Kitas / Schulen / Horte im Landkreis (Schule und Ausstattung)

  • Tageseinrichtung Deichwinkel, Loitsche-Heinrichsberg
  • Tageseinrichtung „Spatzennest“, Beendorf
  • Tageseinrichtung Calvörde, Calvörde
  • Hort „Gebrüder Alstein“
  • Tageseinrichtung „Rappelkiste“, Haldensleben
  • Tageseinrichtung „Ratz und Rübe“, Haldensleben
  • Tageseinrichtung „Waldwichtel“, Hohe Börde
  • Tageseinrichtung „Pittiplatsch“, Hohe Börde
  • Tageseinrichtung „Kleeblatt“, Hohe Börde
  • Tageseinrichtung „Drei Käse Hoch“, Vahldorf
  • Tageseinrichtung „Allertaler Sonnenkäfer“, Eilsleben
  • Tageseinrichtung „Sperlingslust“, Völpke
  • Tageseinrichtung „Wiesenhüpfer“, Weddendorf
  • Tageseinrichtung „An den 7 Bergen“, Oschersleben
  • Tageseinrichtung „Wawuschel“, Oschersleben
  • Tageseinrichtung „Storchennest“, Wolmirstedt
  • Tageseinrichtung „Storchennest“, Wolmirstedt
  • Förderschule „Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule“ Haldensleben
  • Förderschule „Bördeland-Schule“, Hornhausen
  • Förderschule „Schule an der Bode“, Klein Oschersleben
  • Förderschule „Johanna-Nathusius-Schule“, Haldensleben
  • Förderschule „Schule am Mühlenberg“, Hamersleben
  • Förderschule „Miteinander“, Wefensleben
  • Förderschule „Gerhard-Schöne-Schule“, Wolmirstedt
  • Förderschule „Ohre-Schule“ Uthmöden
  • Euro-Schule Haldensleben „ESO“ weiterführende Info (verlinkt):

Frühförderungsangebote

Die Frühförderung ist Anlaufstelle für alle Familien mit entwicklungsverzögerten, von Behinderung bedrohten und behinderten Kindern vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt. Das Angebot ist mobil und kann ein bis zwei Mal wöchentlich erfolgen. In der Regel wird die Förderung in der Häuslichkeit durchgeführt. Falls ein Kind eine Regeleinrichtung besucht, kann nach Absprache mit der Einrichtung auch dort die  Maßnahme erfolgen sowie die ambulante Förderung in der Frühförderstelle.

Sprechen Sie die Fachkräfte der Frühförderung und Beratung an, wenn Ihr Kind:

  • zu früh geboren wurde,
  • Fütter-, Schlaf- oder Essstörungen hat,
  • zu wenig oder gar nicht spielt oder spricht,
  • motorische Auffälligkeiten zeigt,
  • unter- oder überempfindlich auf Berührungen reagiert,
  • Konzentrationsprobleme hat,
  • an Auge oder Ohr beeinträchtigt ist,
  • chronisch krank, entwicklungsverzögert oder behindert ist,
  • sich anders verhält als andere gleichaltrige Kinder,
  • wenn Sie andere Sorgen haben, die die Entwicklung Ihres Kindes betreffen,
  • oder wenn Sie Interesse an Selbsthilfegruppenhaben.

 

Das Team der Frühförderung bietet Beratung, Begleitung und Unterstützung in der Familie an durch:

  • Informationen über den Entwicklungsstand Ihres Kindes,
  • Begleitung in Erziehungs- und Entwicklungsfragen,
  • Entwicklungsdiagnostik,
  • Förderungsangebote zur sozial-emotionalen Entwicklung,
  • Wahrnehmung,
  • Grob- und Feinmotorik,
  • geistigen Entwicklung,
  • Spiel- und Sprachentwicklung,
  • Selbstständigkeit,
  • Informationen über soziale und finanzielle Hilfen,
  • Eltern-Kind-Gruppen.

 

Lebenshilfe Ostfalen gGmbH
Magdeburger Straße 70b
39340 Haldensleben
Telefon: 03904 45127

 

Arbeiterwohlfahrt
Kreisverband Börde e.V.
Frühförderzentrum
Nickelkulk 2 / Eingang Seilerweg 4
39387 Oschersleben
Telefon: 03949 948183                     

Ausbildungsstätten für Menschen mit Behinderung / Werkstatt für behinderte Menschen

Die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Ostfalen ist im Landkreis Börde mit verschiedenen Standorten vertreten. Dabei handelt es sich um die  Lebenshilfe Ostfalen gGmbH mit dem Sitz in Hundisburg und den Außenstellen im Landkreis Börde, das Bodeschwingh-Haus Wolmirstedt WfbM gGmbH und das Matthias-Claudius Haus in Oschersleben. Alle Einrichtungen haben ein Angebotsspektrum, welches sehr weitreichend ist:

  • Elementarbildung,
  • Berufsbildung,
  • Werkstätten,
  • Wohn- und Betreuungseinrichtungen und
  • Freizeitangebote.

Zudem bieten die WfbM noch Dienstleistungen an, die von jedem Bürger in Anspruch genommen werden können. Darunter zählt der Service

  • der Wäscherei und Heißmangel,
  • Dienstleistungen der Landschaftspflege und
  • des Gartenbaus von gewerblichen Objekten,
  • Arbeiten der Polsterei und
  • Näherei,
  • Dienstleistungen der Schlosserei sowie
  • der Recycling-Entsorgung.

 Das Bodelschwingh-Haus hat zudem Kita- und Horteinrichtungen sowie Pflegedienste. Weitere Informationen unter www.lebenshilfe-ostfalen.de