Senioren

Am Ende eines langen Arbeitslebens steht der wohlverdiente Ruhestand. Zeit, um sich noch stärker Hobby und Freizeit oder auch Familie und Ehrenamt zu widmen. Hier erhalten Sie Hinweise zu Themen wie Freizeitgestaltung, Gesundheit und mögliche Hilfeleistungen im Alter.

 

Der Seniorenrat des Landkreises Börde

Der Seniorenrat des Landkreises Börde soll durch die für die Arbeit definierte Zielstellung seinen Sachverstand in die kommunalpolitische Arbeit des Kreistages einbringen. Er tritt für die Interessen älterer Menschen im Kreisgebiet ein und ist im Rahmen bürgerschaftlichen Engagements überparteilich, konfessionell neutral, verbandsunabhängig, generationenübergreifend, selbstlos und gemeinnützig tätig. In seinen Aufgabenbereichen ist der Seniorenrat Ansprechpartner für Körperschaften, Institutionen und für die Einwohner des Landkreises Börde.

Der Kreisseniorenrat wirkt im Rahmen der allgemeinen Daseinsvorsorge auf die interessengerechte Gestaltung der Lebensbedingungen älterer Menschen hin, zum Beispiel in Bereichen des Sozial-, Kultur-, Bildungs-, Gesundheitswesens und des Sports sowie der Daseinsbewältigung, bei der Gestaltung von Wohn- und Lebensumfeldern, bei der Vermittlung und Pflege gesellschaftlicher Kontakte zu und zwischen den Bevölkerungsgruppen sowie bei der Schaffung und Unterhaltung integrativer Netzwerke oder bei der Planung und Verwirklichung von Angeboten und Hilfen zur allgemeinen Lebensbewältigung.

Die Vertreterversammlung ist für sämtliche Angelegenheiten des Kreisseniorenrates zuständig. Die Mitglieder der Vertreterversammlung werden auf Vorschlag im Bereich der Seniorenarbeit tätiger Verbände und Institutionen, der im Kreistag vertretenen Fraktionen und Zusammenschlüsse sowie der kreisangehörigen Einheits- und Verbandsgemeinden durch den Kreistag Börde bestimmt.