Amtliche Trichinenuntersuchungen von freilebendem Wild im Landkreis Börde


Fleischhygiene, Untersuchung von Wildfleisch auf Trichinen
 

Gemäß der Tierische Lebensmittel-Überwachungsverordnung (TierLMÜV) und der Tierische Lebensmittel-Hygieneverordnung (TierLMHV) ist das Fleisch von Wildschweinen, Dachsen und anderen Wildtieren, die Träger von Trichinen sein können, auf den Befall mit Trichinen zu untersuchen, bevor es weiterverarbeitet werden kann.

Nachfolgend können Sie sich über das Ergebnis der von Ihnen eingereichten Untersuchungsprobe anhand der Wildursprungsnummer informieren. Die Daten werden jeweils montags, dienstags und donnerstags aktualisiert.

Bei einem positiven Ergebnis sind weitere Untersuchungen erforderlich, deshalb erfolgt keine Veröffentlichung. In diesem Fall setzten wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Zusätzlich zu dieser Information erhalten Sie den Befund und einen Kostenbescheid über 9,30 EUR postalisch übersandt.

 

Aktuelle Befunde der Trichinenuntersuchung

Wildmarkennummer   Erlegungsdatum Untersuchungsdatum Befund
ST32148   08.11.2022 18.11.2022 negativ
ST0062599   16.11.2022 18.11.2022 negativ
ST0062600   16.11.2022 18.11.2022 negativ
U554383   19.11.2022 21.11.2022 negativ
U554384   - keine Angabe - 21.11.2022 negativ
ST0194311   17.11.2022 23.11.2022 negativ
ST0267581   13.11.2022 23.11.2022 negativ
ST0206133   20.11.2022 23.11.2022 negativ
ST0140423   21.11.2022 23.11.2022 negativ
0584819   19.11.2022 23.11.2022 negativ
V032550   23.11.2022 25.11.2022 negativ
ST0127122   24.11.2022 25.11.2022 negativ