Der Kreistag des Landkreises Börde

 

Der Kreistag ist das von den Bürgerinnen und Bürgern gewählte Hauptorgan des Landkreises. Er setzt sich nach dem Kommunalverfassungsgesetz des Landes Sachsen-Anhalt aus den 54 gewählten ehrenamtlich tätigen Kreistagsmitgliedern und dem Landrat zusammen. Dieses politische Gremium entscheidet über alle grundlegenden Angelegenheiten des Landkreises, dabei setzt es Landes- und Bundesrecht um, es gestaltet die übergemeindlichen und überörtlichen Aufgaben. Der Landrat und die Kreisverwaltung setzen die Beschlüsse des Kreistages in die Praxis um.

Die dem Kreistag angehörenden 54 ehrenamtlichen Mitglieder wurden am 25.05.2014 für 5 Jahre von den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises gewählt. Die Wahlperiode endet am 30.06.2019.

 

Landrat Hans Walker

 

Seit dem 07.09.2011 ist Hans Walker (CDU) Landrat des Landkreises Börde. Am 7. August 2011 (Stichwahl) war Landrat Walker von den wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern für eine Amtszeit von sieben Jahren gewählt worden.

Der hauptamtliche Landrat leitet die Kreisverwaltung und ihm obliegt die repräsentative Vertretung des Landkreises. Er vertritt den Landkreis nach außen in Rechts- und Verwaltungsgeschäften.

Als Vorsitzender des Kreisausschusses und Mitglied kraft Gesetzes im Kreistag kommt dem Landrat eine besondere Bedeutung zu. Ihm obliegt die Vorbereitung und Ausführung der Beschlüsse des Kreistages, des Kreisausschusses und der beschließenden Ausschüsse. Er führt die Geschäfte der laufenden Verwaltung. Der Landrat erfüllt außerdem die Aufgaben des Landkreises als Kommunal- und Fachaufsichtsbehörde.