Bürgerinfo LANDKREIS BÖRDE

Vorlage - 0196/51/2020  

 
 
Betreff: Bezuschussung von Personalausgaben in der Kinder- und Jugendarbeit für das Jahr 2021
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Einreicher:Wendt, M. Amtsleiter Jugend
Michelmann Dezernent 3
Federführend:Jugendamt Bearbeiter/-in: Hallmann, Ines
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss Entscheidung
16.11.2020 
ordentliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses ungeändert beschlossen  (0196/51/2020)
Anlagen:
Anlage 1 zur BSV 0196-51-2020 (Berechnug Erhöhungsbeträge)
Anlagen 2 PAF 2021 BSV 0196-51-2020-1
Anlagen 3 PAF 2021 BSV 0196-51-2020
Anlagen 4 PAF 2021 BSV 0196-51-2020
Anlagen 5 PAF 2021 BSV 0196-51-2020
Anlagen 6 PAF 2021 BSV 0196-51-2020
Anlagen 7 PAF 2021 BSV 0196-51-2020
Gesamtübersicht Antragstellungen PAF 2021 mit Erhöhungsbeträgen

Verfahrensbeteiligte:

 

 

nicht erforderlich

erforderlich

zugestimmt

nicht zugestimmt

zuständiger Justitiar

 

 

 

Beschlussvorschlag:

Der JHA beschließt die Bezuschussung von Personalausgaben von Fachkräftestellen in der Kinder- und Jugendarbeit in den Sozialräumen I bis XIII sowie der kreisweit tätigen Träger für das Jahr 2021 unter Ausschluss der Einschränkung gemäß Beschluss 2015/51/0194 zur Förderhöhe von bis zu 90 % bzw. maximal 32.000 EUR.

 


Sachdarstellung, Begründung:

Auf der Grundlage des § 31 KJHG-LSA sowie in Verbindung mit den Beschlüssen des Jugendhilfeausschusses (JHA) Nr. 2015/51/0194 vom 21.09.2015 sowie 2017/51/0479 vom 09.10.2017 wurden die finanziellen Mittel (Sozialraumbudgets) für die Personalausgabenförderung in den Sozialräumen I – XIII sowie für die kreisweit tätigen Träger beschlossen.

 

Entgegen dem bisherigen Verfahren liegt dem Landkreis Börde bis zum heutigen Tage noch keine Information über die zu erwartende Höhe der Zuweisung des Landes Sachsen-Anhalt gem. § 31 KJHG-LSA vor (Schreiben des LVWA vom 08.10.2019).

Gleichzeitig erhöht sich gemäß § 31 Abs. 1 KJHG-LSA Vorjahreswert jährlich um 2 v. H. und zweckgebunden für die Förderung von Personalkosten einzusetzen.

 

Vor diesem Hintergrund wurde hinsichtlich der noch ausstehenden Information des Landes von einer analogen Zuweisung inklusive Erhöhungsbetrag wie für das Jahr 2020 ausgegangen und entsprechend in die Gesamtdarstellung eingearbeitet.

 

Auf Grund der o.g. Zweckbindung wurde der Erhöhungsbetrag prozentual, entsprechend der bestehenden Budgets zur Personalausgabenförderung der Sozialräume sowie der kreisweit tätigen Träger, erhöht und anteilig auf die einzelnen Fachkräftestellen verteilt (Anlage 1).

 

Die in den Anlagen 2 bis 6 aufgeführten Beschluss-Blöcke ergeben sich aus der Befangenheit und dem damit gegebenen Ausschluss einzelner Mitglieder des Jugendhilfeausschusses i.V. vorliegender Antragstellungen.

 

 


Finanzielle Auswirkungen:

 

Ja

Nein

Höhe der gesamten finanziellen Auswirkungen:

ca. 766.500,00 EUR

Produkt:

 

Planmäßig: Die erforderlichen Mittel sind im Produkt eingeplant.

Überplanmäßig: Die erforderlichen Mittel sind teilweise im Produkt eingeplant, eine Deckung erfolgt durch:

Außerplanmäßig: Die erforderlichen Mittel sind nicht eingeplant.

Erläuterungen:

 

 

Personelle Auswirkungen:

 

Ja

Nein

Erläuterungen:

Administrativer Aufwand bei der Bewirtschaftung der Mittel

 


Anlagen:

texterwähnt

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1 zur BSV 0196-51-2020 (Berechnug Erhöhungsbeträge) (118 KB)    
Anlage 2 2 Anlagen 2 PAF 2021 BSV 0196-51-2020-1 (114 KB)    
Anlage 3 3 Anlagen 3 PAF 2021 BSV 0196-51-2020 (110 KB)    
Anlage 4 4 Anlagen 4 PAF 2021 BSV 0196-51-2020 (109 KB)    
Anlage 5 5 Anlagen 5 PAF 2021 BSV 0196-51-2020 (110 KB)    
Anlage 6 6 Anlagen 6 PAF 2021 BSV 0196-51-2020 (109 KB)    
Anlage 7 7 Anlagen 7 PAF 2021 BSV 0196-51-2020 (123 KB)    
Anlage 8 8 Gesamtübersicht Antragstellungen PAF 2021 mit Erhöhungsbeträgen (33 KB)